Lebensmittel Wasser in bester Qualität



Kein anderes Lebensmittel wird so streng kontrolliert wie unser Trinkwasser. Die bundesweit gültige Trinkwasserverordnung legt zahlreiche Höchstwerte für chemische Stoffe und Mikroorganismen fest. Die Gesundheitsabteilungen der Landratsämter überwachen die Einhaltung. Unser Wasser wird monatlich mikrobiologisch auf "coliforme" Keime (Fäkalkeime) untersucht und jährlich findet eine chemische Qualitätsprüfung statt. Die Eigenüberwachung findet wöchentlich statt und kontrolliert Temperatur und pH-Wert. Bayerns Wasserversorger liefern jährlich fast eine Milliarde Kubikmeter Trinkwasser, das ist halb so viel wie das gesamte Wasser des Chiemsees. Der größte Teil unseres Trinkwassers - rund 93% - stammt aus dem Grundwasser. Trinkwasser aus dem Grundwasser schneidet am besten ab, weil es gut geschützt ist und überwiegend nicht aufbereitet werden muss. Damit das so bleibt, kann jeder Einzelne eine Menge beitragen.
Es ist eine Verpflichtung gegenüber kommenden Generationen, dass sich jeder Bürger selbst für den Schutz des Grund- und Trinkwassers einsetzt.


Achten Sie darauf, dass Ihr Auto kein Öl verliert

Werfen Sie keine Medikamente oder Giftstoffe in den Abfluss

Düngen Sie im Garten nur so viel wie nötig

Dosieren Sie das Waschmittel nach Härtebereich

Gehen Die sorgsam mit Reinigungs- mitteln um


 



Das Labor achtet bei der mikrobiologischen Untersuchung des Wassers vor allem auf die Entwicklung von Keimen bei unterschiedlichen Temperaturen.
 

+++ Aktuelle Wasserwerte: Gesamthärte: 20,0° dH (hart) +++ Carbonathärte: 15,7° dH +++ ph-Wert: 7,41 +++ PFOA Wert: <0,01 µg/l +++ Temperatur: 11,8 °C +++ Sauerstoff: 9,7mg/l +++ Atrazin: 0,00003 mg/l +++ Nitrat: 31,9 mg/l